Informationen

Atommüllverarbeitung in Duisburg

GNS Die Firma „Gesellschaft für Nuklearservice“ (GNS) hat drei der ehemaligen Rheinstahl-Hallen auf dem heutigen Gebiet der SONA-Präzisionsschmiede angemietet. Sie betreibt dort eine zentrale Konditionierungsanlage für die bundesweite Verarbeitung von mittelradioaktivem Atommüll. Zurzeit liegt eine Genehmigung für 3300 Tonnen vor..... Weiterlesen »

Atommüll Tourismus

Atommüll-Transporte Durch die aktuelle Regierung von CDU/CSU und FDP werden jetzt die früher verbotenen Transporte von Atom-Schrott aus den Kernkraftwerken erlaubt. Damit ist dem Mülltourismus nach und von Duisburg Wanheim-Angerhausen Tür und Tor geöffnet. Der Duisburger Süden kann sich somit..... Weiterlesen »

Radioaktiver Müll

Einteilung Die Einteilung der radioaktiven Abfälle erfolgt nach zwei unterschiedlichen Gesichtspunkten: 1. Nach der von den Abfällen noch ausgehenden Wärmeerzeugung: Wärmeentwickelnde Abfälle: Wärme entwickelnde Abfälle sind Brennelemente und spezielle Abfälle aus der Wiederaufbereitung Abfall mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung: Abfälle mit vernachlässigbarer..... Weiterlesen »

Zwischenlager

Zwischenlager Duisburg Wanheim-Angerhausen Im Jahre 2006 beantragte die GNS in Duisburg zeitgleich zur Einlagerungsgenehmigung für Ahaus eine Erweiterung der “Umgangsgenehmigung”. Zudem darf die GNS ihren verpressten Atommüll auf dem Werksgelände bis zu 4 Jahre zwischenlagern. Die Genehmigung schließt auch das..... Weiterlesen »

Historie

Wer sich für die Historie der GNS Betriebsstätte Duisburg interessiert findet hier einige Informationen. Das Gelände hat bereits eine berühmt berüchtigte Vergangenheit, die seit der Stahlkrise von Arbeitsplatzabbau und Umweltverschmutzung bis hin zu kriminellen Machenschaften geprägt ist...... Weiterlesen »

Diskussion

GNS Kommentare – Gegendarstellung (???) Pressesprecher Köbl kann jedoch nach eigener Aussage nicht verstehen, warum die Atomgegner jetzt gerade Duisburg ins Visier nehmen. „Wir sind seit 1985 in Duisburg tätig. Seitdem finden ständig Transporte statt. Für Duisburg wird sich nichts..... Weiterlesen »