“Brückentechnologie” Atomkraft

Zwei_Bruecken

Foto: Rachel Barenblat

Deutschland

Welche Brücke führt in die Zukunft ?

Oft wird im Zusammenhang mit der geplanten Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke durch CDU/CSU und FDP der Begriff “Brückentechnologie”  verwendet. Dabei soll nach den Argumenten der Atomkraft-Befürworter die Kernkraft eine “Brücke in die Zukunft” schlagen, wo wir dann endlich die lang ersehnten regenerativen Energien erhalten werden. Doch wie immer bei der Argumentation von Lobbyisten ist genau das Gegenteil der Fall: Die Atomkraft verbaut genau diesen Weg in die Zukunft der regenenerativen Energieerzeugung.

Dazu gibt es 2 schöne Video-Beiträge beim Bayrischen Rundfunk auf dem Blog von Christoph Süß, die das Thema übersichtlich aufbereiten:

Seit der gewonnenen Bundestagswahl von Union und FDP ist klar: Die Kernkraftwerke bleiben länger am Netz. Das Wort “Überbrückungstechnologie” macht die Runde. Überbrückt werden soll so lang, bis erneuerbare Energien die Stromlücke füllen. Doch nun zeigt sich: Solange Kernkraftwerke eingeschaltet sind, werden erneuerbare Energien keine Chance haben. Denn Kernenergie lässt sich nicht beliebig an- und abschalten und blockiert bei Hochzeiten schon jetzt die Stromnetze, so dass es zu Überlastungen kommt.

Atomkraft blockiert erneuerbare Energien

Kommentare sind geschlossen.