Anfrage zur Lagerkapazität der GNS in Duisburg

Kleine Anfrage 3901 des Abgeordneten Reiner Priggen GRÜNE

“Lagerkapazität und Atomtransporte im Zusammenhang mit der Konditionierungsanlage der Firma GNS in Duisburg”

Der zuständige Stellvertreter der Landesregierung aus Düsseldorf,  Herr Karl-Josef Laumann (CDU), gibt hier seine Einschätzung zur verkehrtechnischen Lage in Duisburg und zur Gefährlichkeit des Atommülls der GNS ab. Außerdem erklärt er, wie es im Laufe der Berichterstattung zu der wundersamen Vermehrung des Atommülls von 600 Tonnen auf 3300 Tonnen gekommen ist.

Hier könnt ihr die Fragen der Landesregierung herunterladen. Besonders der Abschnitt “Vorbemerkung der Landesregierung” ist sehr lesenswert:

Kommentare sind geschlossen.